Schlagwort: Annaberg

Spielbetrieb wird ab 14. Januar wieder aufgenommen

Moritz Gogg, Intendant unseres Eduard-von-Winterstein-Theaters, hat verkündet, dass ab dem kommenden Freitag, 14. Januar 2022, der Spielbetrieb unter der 2G+-Regel wieder aufgenommen werden kann.

Der reichste Mann der Welt

Deutsche Erstaufführung Annaberg-Buchholz. Es geht um Liebe, natürlich. Aber eigentlich geht es auch ums Geld. Und das empört Ilka, die Tochter des Freiherrn von Györmrey, Rittmeister a.D. und Gutsbesitzer, der momentan leider pleite ist. Seine resolute Schwiegermutter Philippine hat sich den Plan ausgedacht: Ilka soll Schorsch heiraten, den Sohn des Wiener BankiersLudwig Reingruber, und so…
Weiterlesen

Uraufführung im Eduard-von-Winterstein Theater

SEIT BEGINN DER WETTERAUFZEICHNUNGEN Am Samstag, dem 9. Oktober 2021, hat das erste Theaterstück des bekannten Drehbuchautors Martin Rauhaus in der Regie von Stefan Behrendt Premiere im Eduard-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz. Annaberg-Buchholz. Der millionenschwere Unternehmer Harry und seine Gattin Sigrun laden zur Einweihungsparty ihres hypermodernen Bungalows ein. Es kommen: zwei befreundete Ehepaare – Klaus ist stellvertretender…
Weiterlesen

Spielzeitbeginn mit Freiluft-Theaterfest am 19.09.2020

In Kürze ist es soweit: Die Spielzeit 2020/2021 des Eduard-von-Winterstein-Theaters wird am Samstag, den 19. September, im Rahmen des Theaterfestes feierlich eröffnet.

Erfolgreiche Spielzeiteröffnung 2019/2020

Das Eduard-von-Winterstein-Theater lud am vergangenen Samstag (21. September) zur feierlichen Eröffnung der Spielzeit 2019/2020 ein. Auch der Förderverein war natürlich vor Ort und beteiligte sich an der Eröffnung.

Theaterfest mit Spielzeiteröffnung am 21.09.2019

Liebe Freunde des Theaters,

noch bis einschließlich Sonntag, dem 8. September 2019, läuft die aktuelle Spielzeit mit äußerst sehenswerten Vorstellungen auf der Natürbühne der Greifensteine.

Dennoch möchten wir Ihnen bereits jetzt den Besuch des Theaterfestes am Samstag, den 21. September 2019 (Beginn 14 Uhr), nahe bringen.

Grußwort zur Spielzeit 2019/2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Theaters und der Philharmonie,

was unsere Sängerinnen und Sänger, Schauspielerinnen und Schauspieler, die Mitglieder der Erzgebirgischen Philharmonie Aue sowie – und das möchte ich nicht unerwähnt lassen – all diejenigen, die nicht unmittelbar im Rampenlicht zu sehen sind in der vergangenen 126. Spielzeit an Kraft, Disziplin, künstlerischem Können und Ausstrahlung geleistet haben, das ist aller Ehren wert und verdient den uneingeschränkten Dank des Publikums